Gigantisches Starterfeld sorgt für Rekordspende

Die „Stiftung Hilfe für krebskranke Kinder im Sächsischen Vogtland" kann sich über die Rekordspendensumme von 4.000 Euro von der Volksbank Vogtland eG freuen. Die Spendengelder stammen aus dem 4. Firmenlauf der Volksbank Vogtland eG am 01. Juli diesen Jahres. Das Starterfeld von 1.300 Läufern brachte insgesamt 3.900 Euro Spenden ein. Die Volksbank Vogtland eG rundete den Scheck auf 4.000 Euro auf. Stellvertretend für die Stiftung nahm Herr Dr. Tassilo Lenk, in Funktion des Stiftungsvorsitzes, den symbolischen Spendenscheck von Andreas Hostalka, Vorstandsmitglied der Volksbank Vogtland eG, und Kay Burmeister, Leiter Marketing der Genossenschaftsbank, entgegen.

Die Bank hatte alle Unternehmen der Region aufgerufen, sich am Firmenlauf zu beteiligen. Unter dem Motto „Volksbank Vogtland eG sucht die fitteste Firma“ starteten Läufer von über 100 regionalen Unternehmen. Start und Ziel war die Sternquell Arena des VFC Plauen e.V.. Die Läufer hatten eine Stunde Zeit, die Strecke zu absolvieren.

Auch im kommenden Jahr wird die Suche nach dem fittesten Unternehmen in eine neue Runde gehen. Am 31.08.2016 steigt dann der 5. Firmenlauf der Volksbank Vogtland eG. „Auch im nächsten Jahr wird wieder für den guten Zweck gelaufen und die Startgebühr gespendet.“, so Andreas Hostalka.